Kinderorte Natur & Wanderungen

Familienwanderung auf dem Schlossberg bei Pegnitz

Auf nach Pegnitz hieß es für uns vergeangenes Wochenende. Die Fahrt führt uns über die Autobahn A9 in Richtung Berlin bis nach Pegnitz. Hier nehmen wir die Ausfahrt Pegnitz und kurz darauf sind wir auch schon an unserem Ausflugsziel angekommen, dem Pegnitzer Schlossberg. Pegnitz liegt etwa 27 Kilometer südlich von Bayreuth am Ostrand der Fränkischen Schweiz, dem Nordteil der Fränkischen Alb.

Hier Parken wir unterhalb des Schlossberges auf einem Wanderparkplatz und dann geht es auch schon los. Wir folgen dem Weg immer am Waldrand entgang und halten uns an der ersten Abzweigung rechts. Wir haben eine freie Sicht über die Umgebung und sehen in der Ferne Dörfer und ein paar Windräder. Der Weg schlängelt sich einmal komplett um den Schlossberg und zeigt uns die Schönheit der Natur.

Nach der Hälfte unseres Weges gelangen wir zur Tabakpfeife, einem hoch aufragenden Felsen mit einem Loch darin. Das Fels ist beeindruckend und es hängen sogar einige Eiszapfen daran. Auch die Voithhöhle befindet sich direkt neben unserem Weg. Trotzdem kehren wir um und machen noch einen nördlichen Schlenker ehe wir auf dem Höhenrücken des Berges zum Ausgangspunkt zurückkehren.


Aussichtsturm auf dem Schlossberg

Durch die kahlen Bäume sehen wir den Aussichtsturm schon durch den Wald spitzen. Der Weg schlängelt sich um den Schlossberg herum und plötzlich stehen wir vor dem imposanten Bauwerk. Der Schlossberg ist das Wahrzeichen der Stadt Pegnitz und ganze 544 m hoch. früher thronte hier die Burg Böheimstein. Von der ist leider nichts mehr zu sehen, denn 1553 wurde die Burganlage von den Nürnbergern zerstört. Dafür steht an diesem Ort nun unübersehbar ein höhlzerner Aussichtsturm. Natürlich wollen wir dort hochsteigen. Ganze 97 Stufen führen zur Aussichtskanzel des Turms hinauf. Mühsam, aber der Aufstieg lohnt sich. Von dort oben hat man einen herrlichen Rundblick auf Pegnitz und die Umgebung über die Bäume um uns herum hinweg. Sogar bei diesigem Wetter können wir sehr weit blicken.


Unser Familienfazit

Nette kleine Rundwanderung durch den Wald. Außer uns war niemand sonst hier unterwegs. Wir hatten den Wanderparkplatz für uns allein und auch im Wald ist uns niemand begegnet. Das war toll, denn so hatten wir den kompletten Wald und auch den Ausflugsturm für uns allein. Die Wege selbst waren nicht matschig und die Anstiege nicht der Rede wert. Uns hat’s gefallen.


Infobox

Adresse: 91257 Pegnitz
Parken: kostenloser Wanderparkplatz am Ende des Ernst-Böhm-Weges
Tourentyp: Der Wanderweg führt auf unbefestigten, teils befestigten Waldwegen durch den Wald. Nicht geeignet für Kinderwägen und Rollstühle. Der Rundweg hat eine Länge von etwa 5 Kilometern.
Tour zum Nachwandern: https://www.komoot.de/tour/646670512
Einkehrmöglichkeit: Am Schlossberg gibt es im Sommer einen schönen Biergarten (Böheimstein 4, 91257 Pegnitz). Oder verschiedene Gasthäuser direkt in Pegnitz.
In der Nähe: Wildgehege Hufeisen im Veldensteiner Forst


Buchtipp


(Affiliate Link)

0 Kommentare zu “Familienwanderung auf dem Schlossberg bei Pegnitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.