Kinderorte Natur & Wanderungen

Abenteuer Indianerschlucht in Erlangen

Für große Abenteuer müsst ihr nicht in die große, weite Welt hinaus. Vor allem in der Coronazeit suchten wir das Abenteuer meist vor der eigenen Haustür und der nahen Umgebung. Dabei haben wir ein super Ausflugsziel im Buckenhofer Forst im östlichen Erlangen für uns entdeckt: Die Indianerschlucht. Quasi Wilder Westen mitten in Franken. Los geht die Tour in den Wald entweder am Wildschweingehege oder am Friedhof in Buckenhof. Wie auch immer gilt auch bei dieser Tour: Viele Wege führen zum Ziel. Ihr könnt die Route beliebig abwandeln, abkürzen oder erweitern. Je nachdem, wie lauffreudig ihr und eure Kinder seid.

Die Indianerschlucht liegt zwischen den Ortsreilen Buckenhof und Uttenreuth am nördlichen Waldrand direkt an der Schwabach. Auf dem Weg dorthin durch den Wald gibt es am Wegesrand immer wieder etwas zu entdecken. Wer möchte, kann einen Abstecher zum Gesundbrunnen machen oder den Fuchsstein bewundern.


Wilder Westen in Erlangen

Das Internet weiß viel, doch woher und warum die Indianerschlucht in Erlangen ihren Namen hat, konnte mir auch das World Wide Web nicht beantworten. Wahrscheinlich kommt das daher, weil Kinder hier wunderbar herumtollen können und vielleicht früher auch Cowboy und Indianer gespielt haben?

Die Schlucht ist mittlerweile leider kein Geheimtipp mehr, aber immer einen Ausflug oder Stop wert. Vor allem im Sommer wenn es heiß ist, kann man es hier gut aushalten und für die Kinder ist ideale Spielparadies. Hier kann man beim Spielen richtig dreckig werden, klettern und rummatschen. Herrlich! Was uns besonders gut gefällt und beeindruckt, sind die Bäume an der Schlucht, die aussehen wie Gespenster. Durch Regen und dem Wegspülen des Bodens wurden über die Jahre die Baumwurzeln freigelegt. Die Bäume sehen aus, als würden sie sich mit letzter Kraft an der Böschung festkrallen. Natürlich sind die bizarren Wurzeln auch sehr gut zum Klettern geeignet.

Nur ein paar Schritte von der Schlucht entfernt, fliest die Schwabach vorbei. An der Wehranlage „Fünf Schützen“ habt ihr die Gelegenheit, ganz nah an das Flußufer heranzukommen.


Unser Fazit

Ein toller Ort zum Verweilen. Vor Ort gibt es auch eine Sitzgelegenheit für uns Eltern. So lässt es sich hier wunderbar aushalten, bis die Kinder sich ausgetobt haben. Landschaftlich ein wunderschöner Ort, der einen Ausflug wirklich lohnt. Wir sind gern hier. Und wie gesagt: Ihr könnt die Route auch noch bis zum Wildschweingehege verlängern. Wenn ihr herkommt, wenn Wasser in der Schlucht ist, denkt an Wechselklamotten!


Infobox

Adresse: 91054 Uttenreuth,
Parken: kostenlose Parkplätze Am Friedhof in Buckenhof (Im Herrenholz 7, 91054 Buckenhof) oder am Wildschweingehege (Kurt-Schumacher-Straße/OBI-Kreißel)
Informationen: ganzjährig zugänglich, kostenlos
Tourentyp: Der Weg durch den Wald verläuft auf befestigten Waldwegen, die gut mit Kinderwägen oder Rollstühlen befahren werden können. Die Indianerschlucht selbst ist dagegen für Kinderwägen etc. wenig geeignet.
Tour zum Nachwandern: https://www.komoot.de/tour/398903231
Einkehrmöglichkeit: „TIO Rustica“, Ludwig-Erhard-Straße 13, 91052 Erlangen
In der Nähe: Trimm-Dich-Pfad im Meilwald

Buchtipp


(Affiliate Link)

1 Kommentar zu “Abenteuer Indianerschlucht in Erlangen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.