Kinderorte Tiere & Wildparks

Elefant & Co im Wille-Kinderzoo in Dürrwangen

Letztes Jahr im September planten wir einen Ausflug in den Wille-Kinderzoo bei Dürrwangen – nahe Dinkelsbühl.

Als wir ankamen fanden wir gleich einen schönen Parkplatz unmittelbar vor dem Eingang. Am Kassenhäuschen kauften wir unsere Eintrittskarten zusammen mit je einer Tüte Futtermittel für alle Tiere. Der Preis von 10 Euro pro Person (Kinder kosten genauso viel wie Erwachsene) kam uns ursprünglich sehr teuer vor, ist es aber definitiv nicht. Dazu im folgenden Beitrag mehr.

Beim Betreten des Zoos war gleich zu Beginn auf der rechten Seite ein Gehege mit einem Zebra und anderen Tieren. Den Weg weiter kamen die Ziegen. Alle waren sehr begeistert von unserem Futter. Gegenüber befindet sich eine kleine Koppel mit 2 Ponys sowie ein Gehege für die Lamas. Auch diese freuen sich sehr über das am Eingang ausgehändigte Futter.


Hightlight Elefantenfütterung

Am Ende des oberen Weges erreichten wir schon eines der Highlights des Zoo: Zwei Elefantenkühe. Auf Hinweisschildern kann man lesen wer da wohnt und woher sie kommen, sowie das Alter etc. Um 15:30 Uhr startete dann die offizielle Elefantenfütterung. Der Tierpfleger erzählt erst einiges über die Elefanten ehe die Zuschauer diese mit vorbereitetem Obst und Gemüse füttern konnten.

Über den Stall, in dem einige Pferde und Ponys stehen, gelangt man in den hinteren Teil des Zoos. Dort befindet sich unteranderem die Kindereisenbahn sowie eine Ponyführrunde (keine Ponyreiten). Die Runde wird von Dino Figuren bewacht und bietet einige Sitzmöglichkeiten in der Mitte. Die Benutzung der Kindereisenbahn ist kostenlos und Kinder können so oft sie wollen eine Runde (in Begleitung eines Erwachsenen) mit dem Pony an der Leine gehen.


Spiel & Spaß

Weiter hinten ist ein Wasserbecken in dem die Kinder ein handbetriebenes Boot steuern können. Die Wassertiefe ist nicht sehr hoch und reinfallen tut eigentlich auch keiner. Dennoch empfiehlt es sich Wechselkleidung im Auto zu haben falls doch etwas Wasser gespritzt wird. Zwischen der Kindereisenbahn und dem Wasserbecken ist ein Kinderspielplatz mit Schaukeln und Rutsche.

Am Ende des Zoos gibt es Essensbuden und ein Getränkeverkauf, sowie einen Süßwarenstand und weitere Sitzmöglichkeiten. Außer dem Eintritt und den vor Ort zu erwerbenden Speisen und Getränken, haben wir tatsächlich kein Geld ausgegeben. Man sieht wie gut es den Tieren geht und weiß, dass das Geld wirklich für die Pflege und den Unterhalt derer genutzt wird. Auch die Futtertüten haben für den ganzen Aufenthalt gereicht. Wir freuen uns schon sehr auf den nächsten Besuch.


Unser Familienfazit

Die Highlights des Zoos sind sicherlich das Hüpfkissen, Gokart-Bahn, Kinder-Eisenbahn, Hand-Tretboot-Becken, sowie der große Biergarten mit Verkauf. Als Eltern kann man sich auch mal entspannt hinsetzen und die Kinder allein rumtoben lassen. Der Zoo ist gut geeignet für Kinderwägen und Rollstuhlfahrer.


Infobox

Adresse: Kreuzfeld 21, 91602 Dürrwangen-Haslach
Parken: direkt vor dem Eingang möglich
Informationen: Öffnungszeiten Frühjahr und Hauptsaison unterschiedlich, außerhalb der Ferien samstags, sonntags und feiertags von 11 bis 17 Uhr; Saisonbeginn: im April. Hunde können kostenlos an der Leine mit. Kinder unter 3 Jahren sind kostenlos.
Internet: https://www.wille-kinderzoo.de/
Tourentyp: Befestigte Wege, die für Rollstühle und Kinderwägen befahrbar sind. Wenige Stufen sind mitten im Park (Stall) eine Rampe ist vorhanden.
Einkehrmöglichkeit: Direkt vor Ort
In der Nähe: Spalter Barfußwonnenweg


Buchtipp


(Affiliate Link)

0 Kommentare zu “Elefant & Co im Wille-Kinderzoo in Dürrwangen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.